Wie soll Ihr nächstes Level aussehen?

Wir wissen, welche Schritte gegangen werden müssen. Und stehen Ihnen bei jedem einzelnen zur Seite.

  • Es gelten die LPJ Datenschutzbestimmungen.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Kontakt

Grundsteuerreform
>> Jetzt geht’s richtig los

Im Rahmen der gesetzlichen Neuregelung der Grundsteuer kommt es neben ungeplanten Herausforderungen auch zu Änderungen im Verfahrensablauf. Mit unserem LPJ-Update Ticker halten wir Sie stets zu allen Änderungen auf dem neusten Stand, damit sich das Thema Grundsteuerreform für Sie so verständlich und transparent wie möglich gestaltet. +++LPJ Update-Ticker+++ 19.12.2022 Es ist wieder Crunchtime – und…

Weiterlesen

Erbschaft- & Schenkungsteuer

Wird Erben und Schenken wirklich teurer? In einer Vielzahl von aktuellen medialen Artikeln und Beiträgen wird vor den Auswirkungen aus dem Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2022 gewarnt. Demzufolge würde insbesondere das Erben bzw. Schenken von Immobilien und Grundbesitz ab dem Jahr 2023 deutlich „teurer“. Es ist zu befürchten, dass Notariate kurz vor dem Jahreswechsel noch einmal…

Weiterlesen

Änderungen im Bereich
des Mindestlohns

Erhöhung der sogenannten Midi-Job-Grenze Millionen Menschen arbeiten in Deutschland in einem Minijob und durften damit maximal € 450,00 im Monat verdienen. >> ABER was ändert sich nun im Oktober 2022? Anhebung des Mindestlohns Der Mindestlohn wird ab dem 01. Oktober 2022 von € 10,45 auf € 12,00 pro Stunde angehoben. Durch die Anhebung des Mindestlohns…

Weiterlesen

Grundsteuerreform – Medienhype? Nein!
To do bis 31.10.? Ja!

Seit Anfang Juli ist das einst angestaubte Thema Grundsteuer plötzlich in aller Munde und selbst beim Plausch mit der Nachbarin am Gartenzaun heiß diskutiert. Selten hat es eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts so präsent in die Öffentlichkeit geschafft: Das Bundesverfassungsgericht entschied bereits im Jahr 2018, dass das bisherige Berechnungsverfahren zur Grundsteuer verfassungswidrig war und verdonnerte den…

Weiterlesen

Massenentlassungsanzeige

Ein Arbeitgeber, der innerhalb einer Frist von 30 Tagen eine bestimmte Anzahl an Kündigungen ausspricht, muss bei der zuständigen Bundesagentur für Arbeit eine Massenentlassungsanzeige erstatten. Andernfalls ist jede Kündigung im Rahmen der Massenentlassung unwirksam. Hierbei ist darauf zu achten, dass alle Beendigungen zu dem Schwellenwert für Entlassungen zählen, also auch Aufhebungsvereinbarungen oder Arbeitnehmerkündigungen, wenn der…

Weiterlesen